Verschwinden

Studentisches Kurzzeitprojekt

Editorial
Zeitraum: Juni – Juli 2010
Teamarbeit mit: Maria Stier
Meine Aufgaben: Konzeption, Redaktion, Fotografie, Gestaltung 6 Gedichte, Umsetzung

Zusammen mit einer Kommilitonin stellte ich mir die Aufgabe, zwölf Gedichte von Karl Krolow auf unverstaubte Weise zu gestalten. Jedes Gedicht ist unterschiedlich und dem Inhalt entsprechend gesetzt: ob auf Transparentpapier, im Bleisatz auf Japanpapier oder ganz klassisch auf weißem seidenmatten Papier. Es kommen verschiedenste Schriften und Techniken zum Einsatz. Außerdem liest sich das Buch von hinten nach vorn, um den Prozess des Verschwindens zu verdeutlichen.

 

Ähnliche Projekte